Natalie Schirmer- Coaching, Mediation und Beratung

Leadership/ Work 4.0

Alles ändert sich fortlaufend, die Digitalisierung bringt fast täglich Neuerungen und Veränderungen, was es schwer macht am Ball zu bleiben. Das Arbeitsleben wird zunehmend komplexer, was Führungskräfte und Arbeitnehmer vor große Herausforderungen stellt.
 Lernen Sie mehr über zeitgemäße Führung und lassen Sie uns Methoden und einen Fahrplan entwickeln für Ihren Führungsstil und Ihre individuelle Führungssituation. Erlenen Sie die passenden Tools und Skills für aktuelle und kommende Herausforderungen.

Welchen Einfluss haben Digitalisierung und Globalisierung auf Ihr Unternehmen/ Ihren Führungsstil? Was ist das neue Zauberwort der Arbeitswelt? Agilität! 

Wie verändert sich die Führungsrolle? Welche Veränderungen gibt es in der Unternehmenskultur? In der Unternehmenskommunikation?
Kommunikation über social media/ Auswirkungen dieser Kommunikation. Was ist die Bedeutung von Kommunikation, Information und Feedback?
Work 4.0 heißt: Vertrauensbeziehungen sind die Grundlage erfolgreicher selbstorganisiert arbeitender Teams

Führung von Generation Y&Z/ Probleme beim Führen der Generationen

Veränderungen als ständiger Begleiter im Arbeits- und Privatleben

Was sind die Erfolgsfaktoren des Führens in der Arbeitswelt 4.0?

Lassen Sie und Ihren Fahrplan erstellen! 

Zielgruppe:

Dieses Seminar wendet sich vor allem an leitende Angestellte mit Personalverantwortung sowie Geschäftsführer, Abteilungs-, Gruppen- und Teamleiter sowie Führungskräfte aus verschiedenen Bereichen, die aktiv mit der mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf sich selbst und das Verhalten ihrer Mitarbeiter umgehen wollen.

Führungskräftecoaching

Welche Inhalte und Ziele verfolgt das Führungskräftetraining?Vom Mitarbeiter zum Vorgesetzten. Die Seminarteilnehmer werden mit den wichtigsten Aspekten der neuen Rolle vertraut gemacht und lernen dabei einen "Werkzeugkoffer" an Methoden und Vorgehensweisen in bestimmten Situationen. Dafür werden Aufgaben und Ziele der neuen Führungsrolle definiert. 

Die Führungskraft sollte über entscheidende Kompetenzen verfügen:

Entscheidungskompetenz: Der Alltag der Führungskräfte besteht u.a. darin, Entscheidungen zu treffen, diese zu begründen und anschließend in die Tat umzusetzen. Wie wächst die (neue) Führungskraft in die Rolle hinein und setzt sie in der Praxis um? 

Mitarbeiter einschätzen und Mitarbeitergespräche führen: Wie werden Mitarbeiter beurteilt? Bestandsaufnahme der Arbeitsleistungen, Ablauf  Mitarbeitergespräche etc. 

Konflikt- und Problemlösungskompetenz: Probleme und Konflikte kommen in sämtlichen Bereichen des Lebens auf einen zu. Besonders im Berufsleben gilt es diese zu erkennen und zu bewältigen. Dazu gehört auch die Fähigkeit, Kritik in angemessener und konstruktiver Form zu anzubringen, dabei aber gleichzeitig auch Kritik am eigenen Verhalten anzunehmen.

Motivations- und Überzeugungsvermögen: Nur Mitarbeiter die motiviert sind, können auch gute Leistungen erbringen. Mitarbeitermotivation und "Employee Engagement" sind daher wichtige Kompetenzen, um Mitarbeiter zu Höchstleistungen zu motivieren.

Führungsstile: Welche Führungsstile gibt es? Welcher Stil ist der Richtige (für mich)?

Teamkompetenz: Austausch, Kommunikation und gruppendynamische Prozesse in Teams aktiv gestalten, sowie selbst in und mit Teams zusammenarbeiten.

Zeitmanagement: Gerade in Führungspositionen sind die Themen Zeitmanagement, Prioritätensetzung, Delegation und Selbstorganisation eine Grundvoraussetzung.

Verantwortungsübernahme: Führungskräfte müssen ständig Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen – und nehmen damit auch eine Vorbildrolle für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein.